Rezessionsoperationen

Der Rückgang des Zahnfleisches (Zahnfleischrezession) kann vielfältige Ursachen haben, beispielsweise nächtliches Zähneknirschen oder Piercings. Durch den Rückgang des Zahnfleisches liegen die Zahnhälse frei, was nicht nur als unästhetisch empfunden wird, sondern häufig auch zu einer erhöhten Empfindlichkeit führt. Unbehandelt kann Zahnfleischrückgang sogar zum Zahnverlust führen, weshalb eine umgehende Behandlung anzuraten ist.

Was tun bei Zahnfleischrückgang?


Um Zahnfleischrückgang nachhaltig behandeln zu können, ist zunächst die Abklärung der Ursachen wichtig. Ist der Zahnfleischschwund noch nicht zu weit fortgeschritten, kann sich das Gewebe nach der Beseitigung der Ursache meist selbst regenerieren. Andernfalls ist eine Rezessionsoperation notwendig, bei der Gaumengewebe entnommen und an die betroffenen Stellen transplantiert wird. Natürlich sind wir von der Ursachenforschung und -beseitigung bis hin zur Heilungsphase für Sie da. Wir klären mit Ihnen die Abläufe und zeigen Ihnen die Erfolgsaussichten der Operation. Im besten Fall lassen Sie es aber erst gar nicht so weit kommen – kontrollieren Sie Ihr Zahnfleisch regelmäßig auf Rötungen und Schwellungen, um eine schmerzlose Entzündung identifizieren zu können. Durch richtige Ernährung und ausreichende Zufuhr von Vitamin A und C sowie des Spurenelements Selen können Sie Ihr Zahnfleisch zudem stärken. Am wichtigsten sind allerdings regelmäßige zahnärztliche Kontrollen. Nutzen Sie deshalb am besten unsere Online-Terminvereinbarung und unseren Erinnerungsservice

Kontakt


Ordination Halasz

Dr. Lajos Halasz
Schwarzspanierstr. 11/23
1090 Wien
Tel.:  01 317 43 02
Fax:   01 315 11 53
Mobil: 0676 783 30 73
office@halasz.at

Anfahrt


Schwarzspanierstraße 
Straßenbahn (37, 38, 40, 41, 42)

 6 Minuten Fußweg